StartBarrierefreies ReisenKräuterpfade – Spaziergang für alle Sinne

Kräuterpfade – Spaziergang für alle Sinne

Schon seit mehr als 5000 Jahren sind den Menschen Kräuter als Nahrungsmittel und Heilpflanzen bekannt. Das belegen u. a. entsprechend alte Schriften aus Ägypten. Man kann davon ausgehen, dass die Menschen schon immer Kräuter für sich und ihr Vieh verwendet haben. Vieles wurde ausprobiert – eben auch an den Tieren – um die Wirkungsweise zu verstehen und anwenden zu können. Als besonders kräuterkundig bekannt sind Paracelsus und Hildegard von Bingen. Auch in vielen Klöstern war und ist die Pflege eines Kräuter- und Apothekengartens üblich, oft auch auf wissenschaftlicher Ebene.

Mehrere lilafarbene Lavendelhalme in unterschiedlichen Größen.

In den letzten Jahrzehnten gewinnen Kräuter als Nahrung, zum Würzen, in der Heilkunde und somit auch als Gartenbepflanzung immer mehr an Bedeutung. Der Trend zu vegetarischer und veganer Ernährung sowie zu entsprechenden Nahrungsergänzungsmitteln rückt das Wissen um Wild- und Küchenkräuter immer weiter in den Vordergrund. Zudem lädt ein gut geführter Kräutergarten ein, sich auf die Natur und sich selbst zu besinnen und einzulassen.

Der Münsinger Kräuterpfad

Der Münsinger Kräuterpfad einen Ausschnitt aus der Vielfalt von Wildkräutern, die rundum naturgemäß wachsen, ergänzt mit dort schon seit Jahrhunderten angebauten Heil- und Gewürzkräutern, die teils ursprünglich aus anderen Regionen in der Welt stammen. Der Pfad ist Barrierefrei nach DIN 18040.
www.muensingen.com/attraktion/kraeuterpfad-2afe4e146b

Das Thüringer Olitätenland

Gleich eine ganze Kräuterregion bietet das Schiefergebirge des Thüringer Waldes an mit seinem „Olitätenland und Kräutergarten“. Auf einer Fläche von 240 km² finden Sie eine „deutschlandweit einmalige Olitäten- bzw. Naturheilmittel-Tradition“. Da sich diese Region über eine sehr große Fläche erstreckt, kann sie naturgemäß nicht durchgehend barrierefrei gestaltet werden, allerdings bekommen Sie bei Bedarf über die Webseite weitere Informationen.
www.thueringer-olitaetenland.de/

Unterschiedliche Pflanzen in grün und weißen Farbtönen. Der Hintergrund des Bildes ist leicht verschwommen.

Bayerische Kräuterangebote im Nationalpark Bayrischer Wald

Der Nationalpark Bayrischer Wald bietet eine Reihe interessanter Kräuter-Events an – von Kräuterwanderungen über Wildkräuter-Kochkurse, ein Kräuterhexen-Diplom, eine Kräuterwerkstatt und vieles mehr.
www.nationalpark-ferienland-bayerischer-wald.de/genussvoll-gehen/ 

Apothekergarten Hamburg

In den „Sieben Höfen der Gesundheit“ des traditionellen Hamburger Parks „Planten un Blomen“ erfahren die Besucher:innen die Bedeutung der Pflanzen für die menschliche Gesundheit. Der Apothekergarten ist von vielen Seiten aus barrierefrei zu erreichen, es gibt ein Rolli-WC sowie Infotafeln in Brailleschrift.
www.plantenunblomen.hamburg.de/apothekergarten/

Anzeige
Anzeige

BELIEBTE BEITRÄGE