StartBarrierefreies ReisenWanderweg „Wilder Kermeter“ mit dem Handbike entdecken

Wanderweg „Wilder Kermeter“ mit dem Handbike entdecken

Wer sich mit dem Handbike gern in der Natur aufhält, dem bietet sich im Nationalpark Eifel ein besonderes Erlebnis mit dem zertifizierten Wanderweg „Wilder Kermeter“. Dieser Bergrücken zwischen Gemünd und Heimbach bildet mit seinen Rotbuchen-Mischwäldern, die sich ohne menschliche Eingriffe zurück zur Wildnis aus zweiter Hand entwickeln, das ökologische Herzstück des Nationalparks.

Der Wanderweg ist 5,4 Kilometer lang und führt vom Rastplatz „Kermeter“ zum Aussichtspunkt „Hirschley“. Der Naturerlebnisraum umfasst neben einem barrierefreien Wegenetz Aussichtspunkte, faszinierende Panoramablicke auf die Seenlandschaft und den Naturerkundungspfad „Der Wilde Weg“. Dort informieren zehn meist interaktive Stationen entlang des 1,5 Kilometer langen Weges unter anderem über Wildnis, Waldentwicklung und die biologische Vielfalt im Nationalpark Eifel. Wer weiß schon, wie sich in den letzten 2.000 Jahren der Wald entwickelt hat? Und wer hat sich schon einmal philosophische Gedanken zu Wald und Wildnis gemacht? Ein Hörspiel macht dies möglich. Gleich zu Beginn des Pfades ermöglicht ein Holzsteg auf einer vom Orkan Kyrill freigeschlagenen Fläche besondere Einblicke in die Erholungskräfte der Natur, wo sich die Natur mittlerweile wieder frei ausleben darf. Am Aussichtspunkt „Hirschley“ können Sie die wunderbare Aussicht über die „Eifeler Fjorde“ der Rurtalsperre genießen. Zwischendurch können Sie bei einer Rast auf den Sinnesliegen ein besonderes Walderlebnis genießen.

Die gesamte Strecke ist leicht begeh- und befahrbar (wassergebundene Wegedecke). Die maximale Steigung beträgt sechs Prozent auf 50 Meter Länge. Ein Rundweg ist ebenfalls möglich, jedoch mit einem Abschnitt, der eine Neigung von acht Prozent aufweist. Für Handbike- und Rollstuhlfahrer sowie Personen mit Gehbehinderung werden auch Führungen angeboten. An den „offenen“ Führungen kann ohne vorherige Anmeldung teilgenommen werden.

Weitere Infos sowie Termine sind unter www.nationalpark-eifel.de zu finden. Darüber hinaus können individuelle Touren gebucht werden.

Start

Parkplatz mit ÖPNV-Bushaltestelle „Wilder Kermeter“

Anreise

Mit dem eigenen Pkw oder mit dem Niederflurbus 231 und dem Doppeldeckerbus „Mäxchen“; die barrierefreie Haltestelle „Wilder Kermeter“ ist von Heimbach Bahnhof beziehungsweise Gemünd Mitte zu erreichen.

Streckenlänge

5,4 km

Maximale Steigung

6 %

Sonstiges

WC am Rastplatz, Euroschlüssel erforderlich, nur eingeschränkt barrierefrei sind Museum, Gastronomiebetriebe und der Shop.

- Werbung -
- Werbung -

BELIEBTE BEITRÄGE