StartGeneration PlusEngagierter Ruhestand beim Bundesfreiwilligendienst

Engagierter Ruhestand beim Bundesfreiwilligendienst

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist überwiegend dafür bekannt, von jungen Leuten als Überbrückung genutzt zu werden, um herauszufinden, wie sie in Zukunft ihr Leben gestalten möchten. Er wurde im Juli 2011 eingeführt, nachdem die Wehrpflicht abgeschafft wurde.

Der BFD ist gesetzlich geregelt und steht allen Altersgruppen offen

Ob in der Alten- und Behindertenhilfe, im Kindergarten oder Krankenhaus, in der Jugendhilfe oder im Bereich Kultur und Bildung: Die Möglichkeiten für ein Engagement sind vielfältig. Über 35.000 Menschen sind derzeit im Freiwilligendienst tätig. Er umfasst Voll- oder Teilzeitmodelle, jedoch aber mindestens 20,5 Arbeitsstunden pro Woche. Vergütet wird das Ganze mit einem Taschengeld sowie Verpflegungszuschuss und umfangreichen Erfahrungen. Zudem ist der „Bufdi“ versichert, denn die Tätigkeit ist sozialversicherungspflichtig.

Angeboten wird der BFD 27+ von der Freiwilligendienste DRS gGmbH, die für die Diözese Rottenburg-Stuttgart (Raum Württemberg) einen Rahmen und ein Bildungskonzept erarbeitet hat. Denn der BFD 27+ ist mehr als das tatkräftige Helfen im sozialen Bereich. Austauschtreffen in Regionalgruppen mit anderen Freiwilligen sowie ein individuelles Fortbildungsangebot ergänzen das Engagement.

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum so ein Dienst geleistet wird:

  • Einige wollen im Ruhestand weiterhin aktiv sein und ihre erworbene Lebenserfahrung in die Gesellschaft einbringen.
  • Andere wiederum wollen einer sinnvollen Tätigkeit nachgehen und anderen Menschen helfen.
  • Die Zeit beim BFD wird ebenfalls dazu genutzt, um herauszufinden, ob der soziale Bereich ein passendes Berufsfeld bietet.
  • Zudem ist dieses Angebot eine gute Gelegenheit, Zeit zu überbrücken und dabei gleich Erfahrungen im sozialen Bereich zu sammeln.

Eben diese verschiedenen Beweggründe machen den BFD 27+ so spannend. Bei den Bildungstagen treffen Menschen zwischen 27 und 70 Jahren aufeinander, zum Teil ohne Schulabschluss bis hin zu promovierten Personen, aus allen beruflichen und sozialen Schichten, mit den unterschiedlichsten Motivationen und Lebensläufen.

Weitere Infos, freie Stellen und Bewerbungsunterlagen auf www.ich-will-bfd.de.

- Werbung -
- Werbung -

BELIEBTE BEITRÄGE