Wie ein ergonomisches Design Frauen hilft,

Hürden bei der Katheterisierung zu überwinden

Harninkontinenz oder der Verlust der Blasenkontrolle sind für Millionen von Menschen ein frustrierendes Problem. Nie zu wissen, wann und wo man sich einnässen könnte, kann alles beeinflussen: von der Arbeit über die Familie bis zum sozialen Leben. Es passiert sowohl Männern als auch Frauen, aber es kommt häufiger bei Frauen vor. Studien zeigen, dass mindestens die Hälfte der älteren Frauen an Inkontinenz leidet.¹

Obwohl Blasenprobleme so häufig vorkommen, haben viele Frauen Schwierigkeiten, eine Lösung dafür zu finden. Die intermittierende Selbstkatheterisierung (ISK) ist eine der Methoden, die manchmal übersehen wird, obwohl sie einfach, sicher und als Goldstandard bei der Behandlung von Blasenfunktionsstörungen (NICE, National Institute for Health and Care Excellence) gilt.¹ Frauen stehen vor frauenspezifischen Herausforderungen, die es oft etwas schwieriger machen, sich selbst zu katheterisieren und dies in den Alltag zu integrieren.

Was sind die Hindernisse, denen Frauen beim Erlernen des ISK gegenüberstehen?²

• Physiologische Barrieren wie Probleme, die Harnröhre zu erreichen, mangelnde Geschicklichkeit oder Schwierigkeiten, die richtige Position zum Einführen eines Katheters zu finden
• Psychologische Barrieren (Stigmatisierung, Missverständnisse, Verlegenheit im Zusammenhang mit der Therapie)
• Externe Faktoren (z. B. Qualität der Lehr- und Lernumgebung)

Einen echten Unterschied machen

Wir bei Wellspect setzen uns dafür ein, Frauen bei der Überwindung dieser Hindernisse zu helfen, da wir glauben, dass ISK eine lebensverändernde Therapie ist, die die Gesundheit und Lebensqualität erheblich verbessert. Unsere neueste revolutionäre Innovation – LoFric® Elle™ – wurde entwickelt, um mehr Frauen dabei zu helfen, die ISK zu lernen und durchzuführen. LoFric Elle ist der weltweit erste intermittierende Katheter mit einem L-förmigen Griff! Der Griff bietet eine neue Art der Katheterisierung, mit der die ISK einfach zu lehren, zu lernen und durchzuführen ist.


„Dies sollte dem Kliniker und dem Patienten das Lehren und Lernen des ISK-Verfahrens erleichtern.“
Kate Mitchell, Advanced Urogynaecology Practitioner, Urogynäkologie und Becken-Gesundheit, Gloucestershire Royal Hospital
„Die intermittierende Selbstkatheterisierung ist ein entscheidendes Element bei der Behandlung der Blasenretention, kann jedoch für viele Patienten sehr entmutigend sein und die Hindernisse, mit denen die Patienten konfrontiert sind, können ihre Einhaltung einschränken“, sagt Kate.
„LoFric Elle kann dazu beitragen, einige dieser Hindernisse zu minimieren. Ich bin der Meinung, dass Patienten mit dem Griff die Handhabung viel einfacher finden und bei Verwendung eines Spiegels eine bessere Sicht erhalten. Dies wird das Lehren/Lernen des ISK-Verfahrens für die Kliniker und die Patientinnen vereinfachen.“


Info

Bestellen Sie jetzt ihr kostenloses Musterpaket unter 0800 2727872!
Weitere Informationen zu LoFric Elle finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.wellspect.de

1 Irwin at al., BJU International 2011, 108-1132-8
2 Wellspect „Barriers to ISC“ survey Nov 2019: info.wellspect.co.uk/barriers-to-teaching-women-isc

Text & Fotos: Wellspect HealthCare Dentsply IH GmbH