StartGesundheitGesund durch die Erkältungszeit

Gesund durch die Erkältungszeit

Ein gut funktionierendes Immunsystem ist essenziell, um möglichst beschwerdefrei durch die jährliche Erkältungszeit zu kommen. Es hat die Aufgabe, den Körper vor schädlichen Einflüssen, wie zum Beispiel Bakterien oder Viren, zu schützen. Diese können in den Körper eindringen, sich vermehren und den Organismus schädigen. Um das zu verhindern, müssen sie rechtzeitig erkannt und eliminiert werden. Dafür ist ein komplexes Zusammenspiel verschiedener Organe und Immunzellen (weiße Blutkörperchen = Leukozyten) notwendig.

Wirkungsvolle Vitamine

Fünf kleine Gläser aufgeteilt in zwei Reihen. In der oberen Reihe zwei Gläser mit Fruchtinhalt in den Farben grün und gelb. In der unteren Reihe in den Farben rosé, weinrot und orange. Neben den Gläsern liegen verschiedene Obst- und Gemüsesorten.

Die Immunzellen müssen sich bei Bedarf schnell teilen, entwickeln und spezialisieren können, wofür sie bestimmte Nährstoffe benötigen. Besonders Zink und Vitamin A spielen dabei eine wesentliche Rolle. Zum Schutz vor freien Radikalen, die durch eine Immunreaktion entstehen, werden zusätzlich antioxidative Nährstoffe benötigt, wie beispielsweise Vitamin C, Vitamin E, die Vitamine B2, B6, B12, ß-Carotin (Vorstufe von Vitamin A), Folsäure und die Spurenelemente Zink, Selen, Kupfer und Eisen.

Gesundheitskiller

Bei bestehenden Entzündungen, Infektionen, chronischen oder Autoimmunerkrankungen sowie durch immunmodulierende Medikamente ist das Immunsystem in seiner Leistung eingeschränkt. Geschwächt wird es aber auch durch Stress, ungesunde Ernährungsgewohnheiten, Schlafmangel, zu wenig Bewegung, Rauchen und Alkohol.

Drei Tipps um gut durch die Erkältungszeit zu kommen

Neben einer darmgesunden Ernährung, die hier schon einmal vorgestellt wurde, gibt es noch weitere Tipps, um das Immunsystem zu stärken und Erkältungen vorzubeugen.

Eine Sitzfläche in einer Sauna. Darauf steht ein Aufgusseimer, liegen zusammengerollte Handtücher, ein Birkenquast und verschiedene Wellnessartikel.

Tipp 1: Regelmäßiges Saunieren stärkt das Herz-Kreislauf- und Immunsystem. Durch den Heiß-Kalt-Wechsel werden die Schleimhäute mehr oder weniger durchblutet, und der Körper kann sich besser ungewohnten Temperaturen anpassen.

Tipp 2: Bewegung und frische Luft aktivieren die Helfer des Immunsystems. Ein Spaziergang in der Natur kann einen positiven Effekt auf das Immunsystem haben und Ihre Abwehrkräfte stärken.

Tipp 3: Wer die Hitze der Sauna nicht gut verträgt oder keine Zeit hat, regelmäßig in die Sauna zu gehen, der kann sich mit heißen und kalten Fußbädern im Wechsel vergnügen. Die Fußbäder bringen Ihren Kreislauf in Schwung. Auch Wechselduschen haben einen ähnlichen Effekt und lassen sich ohne großen Aufwand in den Alltag integrieren.

Sollten Sie doch von einer Erkältung heimgesucht werden, haben wir hier noch einen SOS-Notfallkoffer für Sie:

SOS-NOTFALLKOFFER

INGWERTEE
Ingwer waschen, in Scheiben schneiden und mit heißem Wasser aufbrühen. Circa zehn Minuten ziehen lassen und in kleinen Schlucken trinken.

HEIẞE ZITRONE
Eine halbe Zitrone auspressen und mit heißem (nicht kochendem) Wasser aufbrühen. Eventuell mit etwas Honig süßen und in kleinen Schlucken trinken.

FRISCHE LUFT
Ziehen Sie sich warm an, und gehen Sie einige Minuten an der frischen Luft spazieren. Auch sollten Sie immer schön lüften.

VITAMINE UND MINERALSTOFFE
Ihr Körper braucht gerade jetzt ausreichend Vitalstoffe. Verzichten Sie auf Junkfood und Fertiggerichte.

SCHLEIMHÄUTE FEUCHT HALTEN
Halten Sie Ihre Schleimhäute feucht. Ausreichend trinken, Sesam- oder Salbeiöl für trockene Nasenschleimhaut, Luftbefeuchter in der Wohnung aufstellen.

AUSRUHEN UND VIEL SCHLAFEN
Wenn sich ein Infekt ankündigt, dann heißt es ausruhen. Schaffen Sie sich viel Freiraum für Ruhe, und versuchen Sie, ausreichend zu schlafen.

Anzeige
Anzeige

BELIEBTE BEITRÄGE

Yoga für alle

Willkommen an Bord!

Der absolute Clou(i)