StartBarrierefreie Köpfe6 Fragen an den Weihnachtsmann

6 Fragen an den Weihnachtsmann

Barrierefrei: Lieber Weihnachtsmann, als wir noch Kinder waren und unseren Wunschzettel geschrieben haben, haben wir dich immer persönlich angesprochen und geduzt. Vielleicht lag es daran, dass du uns immer sehr nah warst. Nun sind wir ja erwachsene Menschen und wie wir sehen, glauben wir immer noch an den Weihnachtsmann. Wie möchtest du denn von den „großen Kindern“ angesprochen werden?

Weihnachtsmann: Es freut mich immer wieder, dass ich so tief in den Kinderherzen bin. Und da ich ja weiß, und das weiß ich ganz sicher, dass in jedem Erwachsenen auch immer noch ein Kind steckt, ist das ‚Du‘ ganz in Ordnung.

Barrierefrei: Sag mal Weihnachtsmann, beschenkst du Kinder mit Behinderung eigentlich anders, als Kinder ohne Behinderung?

Weihnachtsmann: Was ist das denn für ein Quatsch?! Vor Gott sind alle Kinder gleich und behinderte Kinder haben die gleichen Wünsche, wie die anderen. Es wäre auch schwer für mich und würde viel Arbeit bedeuten, wenn ich die Geschenke auch noch in unterschiedliche Säcke packen müsste.

Barrierefrei: Gibt es denn in deinem Team auch Rentiere mit Behinderung?

Weihnachtsmann: Ich kann dir sagen, dass aufgrund unseres Alters, das eine oder andere Rentier schon mobilitätseingeschränkt ist. Denn wir sind ja schon lange unterwegs. Das gilt übrigens auch für mich. Solche Aktionen wie früher, mal eben durch den Schornstein, die bring ich heut nicht mehr. Da sind mir die Behinderteneinrichtungen schon lieber, nicht nur wegen der Menschen, sondern weil sie barrierefrei sind. Da kann ich mit meinem Schlitten direkt vor der Tür parken…

Barrierefrei: Uns hat kürzlich ein Wunschzettel von einem kleinen Jungen erreicht, der sich wünscht, dass es für alle Kinder Hilfsmittel vom Himmel regnen soll.

Weihnachtsmann: Wenn ich das möglich machen könnte, würde ich es gerne tun. Ich werde das mal auf meinem Wunschzettel unter anderen den Krankenkassen zukommen lassen.

Barrierefrei: Mit wem würdest du dich denn eigentlich mal gerne ganz privat treffen?

Weihnachtsmann: (antwortet augenzwinkernd) Ihr seid doch so stark in eurer Recherchearbeit, vielleicht findet ihr ja eine passende Weihnachtsfrau für mich. Man wird ja auch nicht jünger.

Barrierefrei: Was wünscht du dir von dem Magazin Barrierefrei für das Jahr 2018?

Weihnachtsmann: Eigentlich nicht viel. Ihr seid ja ein permanentes Geschenk für die Menschen. Aber ich würde mich freuen, wenn ihr in Zukunft etwas mehr auf uns Alte eingehen würdet. Mal ohne Rentiere ab in den Süden wäre ja ganz nett…

Foto: hasloo/123RF

Vorheriger ArtikelHeinrich Deichmann
Nächster ArtikelAbenteuer auf 4 Rädern
- Werbung -

BELIEBTE BEITRÄGE