Rehamesse IRMA in Bremen

Lesedauer: 2 Minuten

Vom 14. bis 16. Juni 2019 können sich Menschen mit Behinderung, Senioren und pflegende Angehörige auf der Messe IRMA in Bremen über die neuesten Entwicklungen auf dem Rehamarkt informieren. Innovative Produkte und Dienstleistungen von über 120 Ausstellern erwarten sie, geboten wird alles, was zu mehr Selbstständigkeit, Lebensqualität und Komfort verhelfen kann. Die Aussteller der IRMA setzen dabei vor allem auf eine qualitativ hochwertige und individuelle Hilfsmittelversorgung für alle.

Auf Testparcours können Besucher Rollstühle, Spezialräder, Handbikes und Scooter testen und Probe fahren. Auf einem gesonderten Parcours werden sogar reale Hindernisse wie Bordsteinkanten, Kies- oder Sandwege, Gefälle sowie Steigungen und enge Türen simuliert. Hier können auch nicht betroffene Menschen sich mit einem Leihrollstuhl an dem Parcours versuchten. Ziel des Projekts ist unter anderem, die Bevölkerung für das Thema „Barrierefreiheit“ zu sensibilisieren. In der Sporthalle (Halle 6) können auf großen Freiflächen sogar Handbikes, Scooter und schnelle Elektrorollstühle getestet und ausgefahren werden.

Zudem wird es ein buntes Begleitprogramm und viele spannende Sonderthemen auf der IRMA geben. So finden täglich Tombolas mit attraktiven Preisen und Assistenzhundevorführungen statt. In einer eigenen Messehalle wird gezeigt, dass eine Behinderung dem Sport nicht im Wege steht. Ganz im Gegenteil: Rollstuhl-Basketball, Rugby, Badminton, Tanzen, Tischtennis oder Tennis. Alles ist möglich, Vereine und Verbände informieren und präsentieren. Spannend wird es auch, wenn Besucher sich an den Blindenparcours wagen oder sich über Tauchangebote und Selbstverteidigungskurse für Menschen mit Behinderung informieren. Dass Träumen keine Grenzen gesetzt sind, zeigt das Projekt Renate Schoolbus, mit dem Haus auf vier Rädern.

Die IRMA findet vom 14. bis 16. Juni 2019 in Halle 6 und 7 in der Messe Bremen statt (Bürgerweide/ Theodor-Heuss-Allee), nur etwa 400 Meter vom Hauptbahnhof entfernt. Ausreichend Parkplätze gibt es gegen Gebühr direkt vor den Messehallen, Öffnungszeiten täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr (Sonntag bis 16 Uhr), Eintrittspreis 5,- Euro. Jeweils eine Begleitperson eines behinderten Besuchers mit Vermerk „B“ im Ausweis hat freien Eintritt, ebenfalls Kinder bis 16 Jahre sowie Schüler, Studenten, Zivildienstleistende und Auszubildende.

Weitere Informationen über die IRMA 2019 finden Sie unter
www.irma-messe.de.