Eine maßgeschneiderte Brücke von der Klinik in den Alltag:

Der Wegbegleiter

Hollister Incorporated kennt man als Anbieter durchdachter Medizinprodukte. Dahinter steht die Mission, den Alltag Betroffener zu erleichtern und würdevoller zu gestalten, das Leben lebenswerter zu machen. Dieser Anspruch endet aber nicht bei Produkten – vor allem, wenn die Möglichkeit besteht, mehr zu tun. So hat Hollister sein Know-how im Bereich Querschnittlähmung genutzt, um gemeinsam mit Fachleuten und Querschnittgelähmten selbst eine wirksame Unterstützung für den Umgang mit der Lähmung zu entwickeln. Entstanden ist das Programm Wegbegleiter. Es bündelt einen einzigartigen Umfang an Informationen und stellt sie Betroffenen und ihren Angehörigen über einen Zeitraum von zwei Jahren verteilt zur Verfügung – kostenfrei und ohne jede Werbung.

Wer sich zum ersten Mal mit dem Thema auseinandersetzt oder auseinandersetzen muss, wird zunächst von einer Erkenntnis überrascht: Querschnittlähmung bedeutet weit mehr, als nicht mehr gehen zu können. Alle Lebensbereiche sind betroffen. Das gesamte Körperverhalten ist verändert, wie zum Beispiel Blase und Darm. Die Wohnsituation muss neu durchdacht und organisiert werden, beim Reisen stehen andere Aspekte als früher im Vordergrund und vieles mehr – zahlreiche Informationen, die neu beschafft, und Wissen, das verarbeitet werden muss.

In Klinik und Reha hat man in der Regel schon viel gehört und gelernt, aber dann kommt man nach Hause und es ist niemand mehr da, den man fragen kann. Es fehlt noch an Erfahrung: Macht man es wirklich richtig? Verfügt man über alle Informationen? Weiß man wirklich alles, was nötig ist?

Das Programm Wegbegleiter hat insgesamt 18 Themen identifiziert, die zusammen den Alltag mit Querschnittlähmung abbilden. Von Körpermanagement und Dekubitus über Ernährung, Mobilität im Rollstuhl und mit dem Pkw bis hin zu Sozialrecht und Sport – zu jedem Thema gibt es ein eigenes Magazin. Jede Ausgabe des Wegbegleiters beinhaltet Fachartikel von Experten des jeweiligen Bereiches. Zusammengefasst und für Laien gut lesbar aufbereitet, werden sorgfältig recherchierte Informationen vermittelt. Hinzu kommen Erfahrungsberichte von selbst Betroffenen, die aus ihrer Sicht darstellen, wie sie mit dem Thema umgegangen sind. Man lernt Erfolge und Misserfolge kennen, ganz persönliche Geschichten – und die Erkenntnis, dass sich irgendwann ein individuell passender Weg findet.

Dieser Prozess benötigt Zeit. Da ist es eine gute Unterstützung, wenn über zwei Jahre sinnvoll verteilt regelmäßig ein neues Magazin kommt, das die grundlegenden Informationen abdeckt und hilft, mehr Sicherheit im Alltag zu gewinnen. Darüber hinaus steht beim Wegbegleiter auch jederzeit ein Ansprechpartner zur Verfügung: Suchen Sie einen weiterführenden Ansprechpartner für ein spezielles Problem oder Sportmöglichkeiten in der Nähe? Dann rufen Sie an oder schicken eine E-Mail und Sie bekommen ohne großen Aufwand eine Antwort. Zudem tut es auch manchmal einfach gut, wenn jemand fragt, wie es eigentlich geht.

Im Laufe der 18 Magazine lernt man unterschiedlichste Personen kennen: Experten der einzelnen Bereiche und selbst Betroffene. So entsteht ein erstes Netzwerk, zu dem auch gerne der Kontakt hergestellt werden kann. Das Programm bietet in nahezu jedem Punkt die nötige Flexibilität, um es nach den persönlichen Bedürfnissen und Wünschen zu gestalten. Wie auch immer das im Einzelnen aussieht, in jedem Fall gibt es ein Instrument an die Hand, das den Neuanfang mit Querschnittlähmung durchdacht unterstützt.

Um gemeinsam noch mehr für Betroffene zu erreichen, sind Hollister und die Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten (FGQ) eine Kooperation eingegangen. Die FGQ bietet ein bundesweites Netzwerk an erfahrenen sogenannten Peers, die ehrenamtlich Unterstützung und Hilfe anbieten. Die Peers beantworten akute Fragen zum Neuanfang als gleich Betroffene. Mit dem Wegbegleiter bekommt man zusätzlich alle Informationen zum Nachschlagen nach Hause geliefert – gedruckt oder digital, auch in diesem Punkt ganz nach eigenem Bedarf.

Finden Sie unter www.fgq.de einen Ansprechpartner in Ihrer Region und melden Sie sich für den Wegbegleiter online an unter www.wegbegleiter-hollister.de.