StartKleine HelferToo Good To Go

Too Good To Go

Lebensmittelrettung per App

Ein Drittel aller Lebensmittel wird weggeworfen, in Deutschland sind das 18 Millionen Tonnen pro Jahr. Das ist ein großes und unnötiges Problem. Hierfür hat die Initiative „Too Good To Go“ eine Lösung gefunden. Über die App können Restaurants, Bäckereien, Cafés, Hotels und Supermärkte ihr überschüssiges Essen zu einem vergünstigten Preis an SelbstabholerInnen anbieten. Die KundInnen bestellen und bezahlen direkt über die App und brauchen ihre Portion dann nur im angegebenen Zeitfenster im Laden abzuholen. Das hat den Vorteil, dass jeder App-Besitzer sich bequem einen Laden in seiner Umgebung aussuchen und filtern kann, worauf er gerade Lust hat.

Der Preis einer Portion beträgt maximal die Hälfte des Originalpreises und durchschnittlich 3,50 Euro. So können die KundInnen ein tolles, preiswertes Essen genießen, nachhaltig konsumieren und lernen neue Restaurants und Geschäfte in ihrer Stadt kennen.

Auf der anderen Seite können die Unternehmen ihre wertvollen Lebensmittel verkaufen, anstatt sie entsorgen zu müssen. Damit kann eine neue Kundschaft gewonnen und der Umsatz gesteigert werden. Zudem fördert dies das nachhaltige und soziale Engagement der Betriebe.

Mehr Information zu „Too Good To Go“ finden Sie auf www.toogoodtogo.de.

Vorheriger ArtikelGabelstapler fahren mit einem Arm
Nächster ArtikelDa geht noch mehr!
- Werbung -
- Werbung -

BELIEBTE BEITRÄGE