StartKinder mit BehinderungSechs kreative Spielideen für den Garten

Sechs kreative Spielideen für den Garten

Der Garten ist ein fantastischer Ort für Kinder, um kreativ zu sein, zu spielen und die Natur zu entdecken – egal, ob die Sonne scheint oder der Regen prasselt. Kinder können hier nicht nur die Welt um sich herum erforschen, sondern auch wertvolle Fähigkeiten und Kenntnisse erwerben. Neben dem Spaß am Spielen fördert die Zeit im Garten auch das Verständnis für die Natur und den Umgang mit der Umwelt.

Ein Sandhaufen. Gebaut wurde eine Spur/Strasse. Darin liegen mehrere bunte Murmeln.

Sechs Ideen für Beschäftigung im Garten

Hier sind unsere liebsten Ideen, um Kinder im Garten zu beschäftigen:

1. Ich sehe was, was du nicht siehst – neu interpretiert: Dieses klassische Spiel kann im Garten spannend variiert werden: „Ich höre was, fühle was oder rieche was, was du nicht hörst, riechst oder fühlst.“ Kinder können dabei ihre Sinne schärfen und die Natur endlos erkunden.

2. Künstler:innen mit Naturfarben: Blüten, Stängel und Blätter enthalten farbige Säfte, die sich mit etwas Druck auf Papier auftragen lassen. So entstehen im Handumdrehen farbenfrohe Kunstwerke.

3. Regentropfen-Beobachtende: Mit wetterfester Kleidung ausgerüstet, kann der Regen ein faszinierendes Schauspiel bieten. Während Regentropfen in der Stadt oft unbemerkt bleiben, nehmen sie im Garten interessante Wege über Blätter und Äste. Kinder können sie zählen oder versuchen, sie mit der Zunge aufzufangen.

4. Bauprojekte mit Steinen: Eine Sammlung kleinerer Feldsteine, die bei Spaziergängen gesammelt wurden, kann stundenlang als Baumaterial dienen. Ob Burgen, Häuser oder Beetumrandungen – kleine Baumeister:innen haben jede Menge Ideen.

5. Schatzsuchende: Jeder Garten birgt verborgene Schätze. Gemeinsam graben wir Löcher und erforschen, was zum Vorschein kommt: Wurzeln, Würmer und Wasser. Ältere Kinder können unterschiedliche Erdschichten in einem Glas anordnen, Blätter hinzufügen und die Regenwürmer beim Mischen der Erde beobachten.

6. Erntetausch am Gartenzaun: Mit einem Korb durch den Garten schlendern und die bunte Ernte einsammeln. Je abwechslungsreicher die Mischung, desto besser. Gemeinsam überlegen wir, welche Gerichte sich daraus zaubern lassen. Wenn uns eine Zutat fehlt, gehen wir zum Gartenzaun und fragen unsere Nachbarn:innen nach einem Tausch. So lernen die Kinder die Bedeutung von nachbarschaftlicher Unterstützung.

Mit diesen abwechslungsreichen Aktivitäten wird der Garten für Kinder zu einem Ort voller Entdeckungen und Abenteuer, der sie immer wieder aufs Neue begeistert. Viel Vergnügen beim Entdecken und Spielen im Garten!

Anzeige
Anzeige

BELIEBTE BEITRÄGE