E-Mobilität Offroad: Die 4xe-Modelle von Jeep machen es möglich

Der Jeep Compass und der Renegade sind seit Kurzem (Sommer 2020) als Plug-in-Hybrid zu haben – also mit Benzinmotor, Elektromotor und einer Batterie zum Aufladen an der Steckdose oder Ladesäule. Wir von Barrierefrei haben die neuen 4xe-Modelle getestet!

Einsteigen, Platz nehmen und anschnallen. Drückt man den Startknopf, hört man – nichts. Kurz ist man versucht, den Knopfdruck zu wiederholen, denn offenbar hat das Auto nicht reagiert. Aber in derselben Sekunde kommt die Erinnerung. Denn: Jeep setzt nun auf grüne Power. Wo früher der kräftige Motor mit dem altbekannten und charakteristischen Geräusch ansprang, herrscht nun Stille. Die neuen 4xe-Modelle sind die Antwort von Jeep auf den internationalen E-Mobilitätstrend.

Wir beginnen unsere Fahrt, automatisch wird der Elektromotor aktiviert. 50 Kilometer kann man unter normalen Umständen damit rein elektrisch zurücklegen. Neben einem unaufdringlichen, künstlich erzeugten Sound hört man nur noch die Geräusche der Umgebung, eine ganz neue Erfahrung dank Elektromotor. Dem Fahrer bleibt, ausreichend Batterieladung vorausgesetzt, die Wahl, ob der Wagen sich elektrisch oder doch mit Verbrenner fortbewegen soll. Dank der smarten Hybridtechnologie besteht die Möglichkeit, die Batterie schon während des Fahrens wieder nahezu vollständig aufzuladen. Ansonsten kann man unterwegs an den Stromtankstellen oder bequem zu Hause per easyWallbox laden. Diese lässt sich an jede normale Steckdose anschließen, die Ladezeit beträgt weniger als vier Stunden. Wie bei allen gängigen Home-Charge-Boxen ist es durch einen Fachmann möglich, auf 7,4 kW aufzurüsten. Die Ladezeit verkürzt sich dann auf unter 100 Minuten. Per App auf dem Smartphone kann der Ladevorgang gestartet, überwacht, programmiert oder auch unterbrochen werden. Zudem werden Infos über die noch ausstehende Ladezeit und den verbrauchten Strom bereitgestellt.

Raus aus der Stadt und rein ins Gelände – hier erlebt man die neue Kombination von E-Mobilität und Geländetauglichkeit, die überzeugt. Der Renegade 4xe und der Compass 4xe werden außer in den Varianten Limited (140 kW (190 PS)) und S auch als Geländespezialist Trailhawk (jeweils 177 kW (240 PS)) angeboten. Der 1,3 Liter große Turbo-Benzinmotor als Antrieb für die Vorderachse im Zusammenspiel mit einem über der Hinterachse eingebauten Elektromotor – das erzeugt Power an den Rädern und bringt Spaß beim Fahren. Manuell können wir per Knopfdruck von „Electric“ auf „Hybrid“ umstellen – und nun hört man deutlich das Zuschalten des Benzinmotors. Und da ist es wieder, das Gefühl, für kleine und große Abenteuer gerüstet zu sein. Freiheit, Abenteuer, Authentizität und Leidenschaft – das zeichnet die Marke Jeep seit vielen Jahrzehnten aus. Und das spürt man auch in den neuen Hybridmodellen.

Mehr Infos finden Sie auf www.jeep.de

Kraftstoffverbrauch (l/100 km) Jeep Renegade und Compass 4xe nach NEDC gemäß UE 2019/1840;
kombiniert: 2,1-1,9; CO2-Emissionen (g/km): kombiniert 47,7-43,1; Stromverbrauch (kWh/100 km): kombinbiert 23,0-21,9